Begegne deinem wahren Wesen und entdecke Freiheit und Sicherheit in dir selbst

Exklusive Yachtreise in der südlichen Ägäis

23. – 30. September 2017

 

Hier gibt es einen ausführlichen Flyer zum Downloaden.

 

Sehnst du dich nach mehr Freiheit und zugleich Sicherheit? Willst du wieder mehr Lebensfreude, Lebendigkeit und Leichtigkeit erfahren und zugleich die Fülle in dein Leben einladen?
Und verspürst du den starken Wunsch dich in deiner ganzen Kraft zu fühlen und auf deine innere Führung zu vertrauen?

Dann erlaube dir eine besondere Auszeit abseits von deinem Alltag und dem Gewohnten. Erfahre Dich gänzlich neu in einer wunderschönen Naturlandschaft, umgeben von Sonne, Meer, Stille und Weite.

 

  • Denn du willst nicht mehr eine Getriebene deiner eigenen Gefühle sein?
  • Nicht mehr immer nur funktionieren müssen?
  • Vielmehr willst du dich in deiner Einzigartigkeit und aus deiner inneren Kraft heraus erleben und dein Leben authentisch gestalten?
  • Du weisst aber nicht WIE und hast zu wenig oder keinen Zugang zu deiner Seele, zu deiner inneren Führung?

Diese kompetent begleitete Yachtreise in der südlichen Ägäis ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für DICH in einer kleinen Gruppe entspannt Altes loszulassen und in deine Mitte zu kommen. Dabei besinnst du dich auf das Wesentliche und öffnest deinen Geist für die Geschenke des Lebens.

Diese Reise macht dich wieder frei für Freude, Vertrauen, Fülle und die Liebe. Erlaube dir viel grösser, kraftvoller, lebendiger zu sein, als du bisher warst!

 

Wir freuen uns auf die Begegnung mit dir und deinem wahren Wesen.

Im Team
Beyhan und  Bianka

 

Anmeldung und alle weiteren Infos unter:  www.wesenskern.eu oder www.bluevoyage.de

 

 

 

 

 

 

Unsere Leistungen 

  • Einwöchiger Aufenthalt auf der Yacht mit 3-4 köpfiger Besatzung
  • Vollpension inkl. Frühstück, Mittagessen, 5 o`clock Tea-Time, Abendessen, stilles Wasser bei den Mahlzeiten
  • Benutzung der Yacht und ihrer Einrichtungen
  • Unterbringung in Doppelbett-Kabinen, Bettwäsche und Endreinigung
  • Kraftstoff für die Yacht, Hafengebühren in türkischen Gewässern
  • Transfer vom Flughafen

Deine Investition für die oben genannten Leistungen: 1.399 €

 

Anreise, sonstige Getränke und Ausflüge, wie z.B. Hamam-Besuch, sowie Trinkgelder für die Crew, sind im Preis nicht inbegriffen.

Anmeldung bis spätesten 09.09.2017 per E-mail: [email protected] Nähere Infos unter www.wesenskern.eu oder www.bluevoyage.de

Hier gibt es einen ausführlichen Flyer zum Downloaden.

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Macht und Kraft müssen im Gleichgewicht sein, sowohl in einer Beziehung zwischen zwei Menschen, als auch zwischen Nationen. Die alten Machtformen von Dominanz und Manipulation wurden immer dafür eingesetzt, sich einen unfairen Vorteil zu verschaffen. Herrschaft über etwas oder jemanden dient immer dazu, dass bestimmte Ziele erreicht werden – mehr Geld, nationale Sicherheit, oder einfach, dass die Arbeit erledigt wird.

 

Herrschaft in Kraft und Mitwirken wandeln

Im der neuen Zeit wandelt sich das Machtverhältnis in ein Mitwirken. Es geht nicht mehr darum Macht über jemanden zu haben. Vielmehr geht es darum die persönliche Macht in Kraft zu wandeln und damit miteinander etwas zu tun, etwas zu erwirken. Es geht darum, dass wir  gemeinsame Visionen für unsere Zukunft pflegen, in Netzwerken, Projekten und Kooperationen.

Kommunikation ist dabei ein wichtiges Mittel – egal ob zwischen zwei Menschen oder zwischen zwei Nationen. Es gilt sich der alten Strukturen nochmals bewusst zu werden und sie mit Hilfe der Kommunikation zu bereinigen und neu zu errichten. Statt weiterhin an einem dualistischen Weltbild festzuhalten, das immer wieder Trennung und Konflikt erzeugt, können wir unsere Kraft aus einem Bewusstsein der Verbundenheit  für eine lebenswertere Welt einsetzen.

 

Führen in der neuen Zeit

Führungskräfte der neuen Zeit entscheiden und handeln aus ihrer inneren Autorität heraus, einem Bewusstsein der Verbundenheit mit allem was ist. Sie  verstehen ein Unternehmen als einen individuellen Organismus im Verbund mit einem weitaus größerem Organismus. Das Unternehmen hat, einer Zelle gleich, darin seine einzigartige Aufgabe.

Diese Aufgabe gilt es als Vision zu formulieren und zu kommunizieren. Dies ist der Brennstoff, der den Funken in Menschen zu zünden vermag. Dann lassen sich diese Menschen auch dahingehend führen und fördern, dass sie ihre Kraft und ihr Potenzial im Miteinander für die Verwirklichung einer gemeinsamen Vision einsetzen.

 

Bewusstsein statt Währung

Einheit wird nicht über eine Währung erzeugt, viel mehr ist es das Bewusstsein, das Einheit schafft, wenn es sich der Einheit, die immer während präsent ist, bewusst wird.

Sinn, Werte und Vision sind daher in der neuen Zeit die Grundpfeiler im neuen Paradigma WIR.

Lasst uns daher unser altes Verhältnis zur Macht überprüfen und dann unsere Macht gemeinsam für die Verwirklichung von dem nutzen, wonach wir uns zutiefst in unseren Herzen sehnen, weil es da bereits ist.

 

Vielleicht auch interessant “Wissen, das in Weisheit gipfelt”

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Unser inneres Wissen in die Erfahrung zu bringen erfordert oftmals Mut. Denn das zu tun, wovon man spürt und weiß, dass es richtig ist, steht oft im Kontrast zu dem, was uns in der vertrauten Komfortzone hält. Diese selbsterrichtete Struktur in unserem Dasein ist nicht immer ein Garten Eden. Vielmehr schenkt uns dieser Kreis, innerhalb dessen sich unser Leben abspielt, eine gewissen Sicherheit – sowohl materiell als auch emotional. Hier wissen wir, was wir können, was wir wissen und wer wir sind, zumindest, was unsere Persönlichkeit anbelangt. Wir meinen auch, dass wir hier alles im Griff haben und geben uns gerne dieser Illusion hin.

Doch um wachsen und sich entfalten zu können, gilt es diesen Kreis immer wieder zu erweitern. Gewohnheit und Routine sind der Feind des Lebendigen. Spontanität und Flexibilität hingegen sind die Freunde.

 

Der Kopf sagt Nein – das Herz ruft Ja

Wir alle tragen tief in unserem Herzen die Antworten auf unsere essentiellen Lebensfragen. In Zeiten des Umbruchs und großer Veränderungen poppt dieses Wissen in uns auf. Wir spüren sehr deutlich, was das Leben von uns möchte, doch nicht immer wollen wir es wahrnehmen. Wir schieben es weg, verschleiern es vor uns selbst, nur um die Veränderung nicht wagen zu müssen.

Zu groß ist die Angst vor der Unwägbarkeit. Der Kopf sagt Nein, das Herz ruft Ja. Und so sitzen wir fest in einem Leben, das uns vom Wesen her nicht mehr entspricht. Wir verlieren an Lebendigkeit, an Freude, an Mut und an Schaffenskraft.

In solch einem Leben gibt es keine Weiterentwicklung. Hier stellt sich der Mensch gegen das Leben, gegen die Evolution. Oft flüchten er sich dann in eine Krankheit, um sich selbst wieder zu spüren, um genährt zu werden vom Mitleid und auch Mitgefühl seiner Mitmenschen. Doch das kommt einem Genährt werden mit einem kleinen Strohhalm gleich, während dieser Mensch einsam und isoliert inmitten des reichen Stroms des Lebens auf seiner kleinen Komfort-Insel sitzt.

 

Dem intuitiven Wissen vertrauen

Wenn wir hingegen das wagen, was wir intuitiv wissen, dann bringen wir dieses Wissen in die Erfahrung. Wir erleben es. Damit erweitern wir unseren Erfahrungskreis, lernen uns auf neue Art und Weise kennen, entdecken neue Potenziale und wachsen so immer mehr in unsere wahre Natur hinein.

Weisheit, die darin gipfelt, dass wir unser inneres Wissen in die Anwendung bringen, vergrößert von Leben zu Leben den großen Wissens- und Erfahrungsschatz unserer Seele. Je mehr wir uns selbst vertrauen und unser inneres Wissen leben, desto reicher und erfüllter werden unsere Kreise, die sich unaufhaltsam erweitern, so wie  das Leben selbst.

Lernen wir uns selbst und unserem inneren Wissen zu vertrauen und wagen wir es es zu leben und damit die Welt zu bereichern.

 

Vielleicht auch interessant “Die Segnungen des Lebens”

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Reich sind die Segnungen des Lebens

.Viele gehen jedoch blind und taub daran vorbei. In der Begegnung mit dem Leben, mit Menschen, Tieren und auch Pflanzen ist ihnen das Einsortieren in Kategorien wichtiger als deren Wesen zu erfahren. Doch so bleibt die Erfüllung bei einer Begegnung aus.

Die einseitige kognitive Erfahrung in einer Begegnung mit einem Lebewesen lässt unser Herz und unsere Seele unberührt. Es ist als wäre ein Schild dazwischen. So als wollte sich der Mensch vor der Erfahrung des Wesens, des Wesentlichen schützen.

Für manche Menschen mag das auch richtig und stimmig sein. Ihr Entwicklungsziel gilt überwiegend der Stärkung ihrer Persönlichkeit. Dazu ist der Fokus stark auf sich selbst und das kleine Ich gerichtet. Erst im Laufe der verschiedenen Inkarnationen reift die Seele. Der Mensch entwickelt dann vermehrt ein Bewusstsein für ein Leben aus dem Herzen heraus. Empathie und Mitgefühl entstehen und zwar für alles Lebendige.

 

Reife Seelen und die Achtung vor dem Leben

Menschen, durch die eine reife Seele wirkt, spüren bereits die Verbindung zum Leben und allem Lebendigen. Sie fühlen den Schmerz anderer Menschen und auch anderer Lebewesen und möchten helfen und mitwirken an der Gestaltung einer besseren Welt, in der das, was jeder Mensch als Funke tief in seinem Herzen trägt zum Leben erwacht – die Liebe zum Leben und zur Schöpfung, sodass jeder Mensch auch sein Bestes zu geben und zu verwirklichen vermag.

 

Junge Seelen und das kleine Ich

In einem Großteil der Menschen wohnen noch junge Seelen,  deren Bestreben es ist ihr Ego und das kleine Ich zu stärken. Manche dieser Menschen in hohen Führungspositionen haben in der Vergangenheit ihre Entscheidungen hieraus getroffen und damit sind Systeme entstanden, die in erster Linie auf Profit ausgerichtet sind und die dazu dienen die Gier und den Mangel der Persona, der Maske, zu stillen.

So war das bisher. Jetzt in dieser großen Umbruchszeit, in diesem evolutionären Wandel, wird das nochmals ganz deutlich durch die Wahl des neuen Präsidenten in Amerika. Hier zeigt sich in einer regressiven Form, was die Volksseele Amerika  tatsächlich ausmacht. Viele von uns hier in Europa schauen durch die Augen ihrer reifen Seelen und nehmen kopfschüttelnd wahr, wie Amerika versucht in frühkindliche Verhaltensweisen zurück zufallen.

 

Folgerichtige Entwicklung – Reifezeit

Diejenigen Menschen, in denen ihre alte Seele präsent ist, verspüren sehr deutlich, dass auch das folgerichtig ist, gesehen in einem viel umfassenderen zeitlichen Bezugsrahmen. Denn das, was vorher im Dunkeln und Unbewussten bereits in der Volksseele Amerika präsent war, gelangt jetzt ans Licht. Nur hier kann es erkannt, angenommen und integriert werden, so dass eine Weiterentwicklung möglich ist. Die Völker, die nahe im Kontakt mit Amerika stehen, haben derzeit eine große Chance sich wieder vermehrt auf ihre eigenen Wurzeln zu besinnen und sich aus all den unheilsamen, beschränkenden Verbindungen, Verstrickung und Verträgen zurück zu ziehen, die keine Weiterentwicklung im Sinne der Evolution zulassen – die einfach nicht mehr lebens-wert sind.

 

Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln

Diese große Chance will und muss erkannt werden und das von jedem Einzelnen, der einem Volk angehört. Wir alle müssen und dürfen uns jetzt zeigen in dem, was uns wirklich wichtig ist und uns am Herzen liegt. Denn wir sind das Volk und wir haben auch die Macht ein neues System zu schaffen, das lebenswerter ist. Der Funke in jedem Menschen soll sich entfachen, so dass das Licht seiner Seele diese Welt erhellt und zu einem Ort macht, der freud- und friedvoller ist für uns und die Generationen nach uns.

Wagen wir es uns unseren Schatten und tiefsten Sehnsüchten zu stellen. Wagen wir uns zu erheben und uns zu zeigen in dem, was wir in unseren Herzen verspüren. Und lasst uns dafür einzustehen und die Segnungen des Lebens wieder wahrnehmen, sie empfangen und in tiefer Dankbarkeit dafür am Leben sein.

 

Vielleicht interessiert Sie auch das “Im Spiel des Lebens in die nächste Liga aufsteigen”

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Das Spiel des Lebens neu spielen

Mit sich selbst im Reinen sein, ja, das wünschen sich viele von uns. Doch was bedeutet das eigentlich? Gibt es hierfür eine allgemein gültige Anleitung dafür, dass wir das Spiel des Lebens neu und anders spielen?

Im schnellen Getriebe der Zeit treffen wir oftmals unsere Entscheidungen und nicht immer ist es uns bewusst aus welcher Instanz heraus wir sie getroffen haben. Mit jeder Entscheidung schaffen wir auch eine Ursache, deren Wirkung wir manchmal erst viel später erfahren. Ursache und Wirkung ist ein grundlegendes Gesetz des Lebens. Solange wir uns dessen nicht bewusst sind, sehen wir uns oftmals als Spielball des Lebens und nur zu gerne schieben wir die Verantwortlichkeit, die wir als Spieler haben, an andere ab. Zumeist sind es die Mitspieler, die am Spiel beteiltigt sind.

 

Vom Spielball zum Spieler werden

In jedem dieser Momente, wo wir uns als Spielball, statt in der Verantwortung als Spieler sehen, vergeben wir uns die Chance zu wachsen.
Als Spieler auf einem Spielfeld werden wir die Verantwortung nicht auf den Spielball abwälzen, wenn er das Tor verfehlt. Wir werden uns auch nicht als Spielball sehen, doch genau das tun wir oftmals im Spiel des Lebens. Wir fühlen uns als Spielball hin und her geworfen, solange wir die Verantwortung für unser Spiel nicht übernehmen. Beim Spiel des Lebens geben wir gerne diese Verantwortung ab, machen andere dafür verantwortlich, wenn es nicht gelingt. Schauen wir uns in der Welt ein wenig um, dann wird dieses Spiel tagein und tagaus betrieben – in der großen Öffentlichkeit auf den Bühnen von Politik und Wirtschaft ebenso wie im Bereich der Kunst und Kultur und im privaten Leben von Hinz und Kunz.

 

Die Verantwortung für die Verursachung übernehmen

Andere zu beschuldigen ist eben einfacher als die Verantwortung für die gesetzten Ursachen zu übernehmen. Es ist zudem eine gängige Verhaltensweise in unserer Gesellschaft und tagtäglich leben wir das unseren Kindern vor. Wir wissen, dass Kinder durch Nachahmen lernen und somit sorgen wir dafür, dass diese Untugend weiter bestehen bleibt. Doch das ist das Gegenteil von Weiterentwicklung. Es kommt einem Kraftvoll-auf-der-Stelle-treten gleich. Denn während sich augenscheinlich im Außen die Bedingungen ändern, behalten wir unsere alten Verhaltensweisen im Umgang damit bei.

 

Bewusst spielen und damit in eine höhere Liga aufsteigen

Erst wenn wir die Verantwortung für unsere getroffenen Entscheidungen übernehmen und deren Auswirkung als unsere Kreation annehmen und betrachten, können wir uns als Schöpfer unserer Realität erfahren und allmählich lernen unsere Welt bewusst so zu erschaffen, wie wir es tief in unserem Herzen ersehnen.

Denn diese Sehnsucht ist in jedem Menschen zu jeder Zeit tief in seinem Herzen vorhanden. Doch als Lebenslehrlinge gilt es, sich zuerst unserer schöpferischen Werkzeuge bewusst zu werden, damit wir das Gute, das Wahre und das Schöne damit bewusst verwirklichen können. Dann erfüllt sich auch die Prophezeiung von Jesus, als er sagte: „Und ihr, die ihr mir folgt, werdet noch größere Wunder vollbringen als ich.“

Übernehmen wir die Verantwortung für unsere Entscheidungen, für unser Spiel. Das beinhaltet auch unser Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln. Kommen wir ins Reine mit uns selbst und damit auch in einen Frieden, den die Welt so dringend braucht.

 

Vielleicht interessiert dich auch dieser Beitrag “Hingabe – Sich dem Strom des Lebens anvertrauen”

P.S.

Wenn du an einem Punkt in deinem Leben stehst, wo dir bewusst wird, dass es da einiges in dir zu klären gibt, dann folge meiner Einladung
zu meinem kostenfreien Online-Seminar “Ins Reine kommen mit dir selbst”.
Hier kannst du dich weiter informieren und auch dazu anmelden. 

 

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Der Strom der Liebe ist die Bewegung des Lebens durch alle Zeiten und Dimensionen hindurch. In einem nie endenden spiralförmigen Tanz erschafft und kreiert das Bewusstsein neue Formen der Existenz. All das geschieht auch in unserem Körper, der ein Abbild des Makrokosmos ist.

Kraft unseres freien Willens steuern wir zu einem kleinen Teil diese Vorgänge bewusst. Das meiste jedoch wird von unserem Unterbewusstsein und von unserem höheren Selbst gesteuert, ohne dass wir dafür bewusst etwas tun müssten.
Den kleinen Bereich, indem die Persönlichkeit wirksam sein kann, halten die meisten für ihr Leben. Dabei ist das Leben nicht teil- und begrenzbar. Ist es doch ein großer, sich ständig verändernder Strom aus Licht, Information und Energie. Leben kann nicht geteilt werden. Leben ist immer während und ewig und erschafft sich in jedem Moment neu. 

 

Der Seele wieder Raum schenken

Jeder Versuch sich vom Leben abzugrenzen, sich abzusichern von dieser großen wandelnden Kraft, ist zum Scheitern verurteilt. Mag auch der menschliche Wille dazu genutzt werden für kurze Zeit Mauern zum Schutz der Persönlichkeit aufzubauen, so werden diese früher oder später eingerissen, um der Seele, unserer höchsten Zuflucht, wieder Raum zu schenken für ihre weitere Entwicklung.

Das Leben ist auf Ganzheit ausgerichtet in dem alles mit allem verbunden ist. Sich einzulassen auf diesen großen Strom heißt sich dem Moment hinzugeben, heißt einzutauchen in die Essenz des Lebens, die Liebe ist. Liebe durchwirkt alles Lebendige, alle Wesen und Dimensionen der Schöpfung – ohne wenn und aber, frei von Bedingungen. Es gilt unserer kleines Ich immer öfter aus den Augen zu verlieren, unser irdisches Selbst zu vergessen, um das wahre Selbst zu er-innern.

Öffnen wir uns für diese Realität in uns zu gewissen Zeiten. Öffnen wir unsere Herzen und bauen wir die vom Verstand errichteten Mauern unserer Lebensburgen wieder ab. So erfahren wir uns mit jedem Tag mehr als eins mit dem Leben und damit auch mit der Liebe, die in allem immer gegenwärtig ist.

 

Vielleicht auch interessant zu lesen “Vom Überlebenskampf zur Spielwiese des Lebens”

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Wir sind Kinder dieser Zeit und derzeit erfahren wir das Ende des langen, dunklen Seelenwinters, der sich nochmals kräftig aufbäumt, bevor er weichen muss. In diesem zurückliegenden Entwicklungsabschnitt der Menschheit war keine Zeit für ein entspanntes Lebensspiel. Da galt alles dem Überlebenskampf. Viele führen ihr Leben immer noch in diesem Modus, obwohl das Licht und die Energie des seelischen Frühlings bereits allerorts gegenwärtig ist. Sie gehen noch gefangen in sich selbst, gefangen in Schuld-, Scham- und sonstigen dunklen Gefühlen aus alten Zeiten. Gebunden an Versprechen und an Gelübde.

Die neue Energie wirkt elektrisierend und verursacht, dass diese alten, tief in uns vergrabenen Bindungen in Bewegung kommen. Gefühle, die bisher im Unterbewusstsein lagerten, drängen jetzt ins Bewusstsein und zerren an den Nerven. Einige halten das nicht aus und es kommt zu Kurzschlusshandlungen und zu Amokläufen.

Das Verdrängen und Wegstecken funktioniert nicht mehr

Die alten Strategien des Verdrängens und des Wegsteckens greifen nicht mehr. Augenscheinlich sieht es danach aus, als würde sich der Überlebenskampf vieler Menschen verschärfen, statt überzugehen in ein Leben, das auf Wertschätzung, Dankbarkeit und Erfüllung ausgerichtet ist. Doch das, was sich gerade zeigt, hat schon lange im Unterbewusst gelauert und wird jetzt offensichtlich.

Zwei wichtige Dinge gilt es in diesem Punkt zu unterscheiden. Zum einen den gewohnheitsmäßig geführten Lebenskampf, den viele führen, weil sie ihren Fokus auf Mangel und Vergleich gerichtet haben. Zum anderen die inneren Kämpfe in uns, im inneren Schattentheater, mit den Meuterern, den Richtern und den Widerständlern. Wir sollten hinterfragen, ob nicht letztendlich diese inneren Bedrohungen, die sich immer wieder in uns aufbäumen, uns im Überlebenskampf-Modus halten.

 

Es gilt die Waffen niederzulegen

Egal, wie die Antwort ausfällt, in jedem Fall gilt es die Waffen niederzulegen und sich zu ergeben. Ein Kampf mit den inneren Saboteuren kann nicht gewonnen werden. Diese Gegner sind unsichtbar. Ihre Waffen schwingen sie machtvoll in unserem Unterbewusstsein. Zu verspüren bekommen wir sie immer wieder, weil sie gehört und angenommen werden wollen, Weil das Leben evolutionäre nach Ganzheit strebt und zwar in jeder Spezi.

Dieser Überlebenskampf-Modus ist in unsern Zellen gespeichert. Mit jeder weiteren Anstrengung, die wir dagegen unternehmen, nähren wir sozusagen den bösen Wolf in uns. Aufhören ihn zu nähren bedeutet, die Waffen niederlegen und die Verantwortung für diese Schattenseiten in uns und die damit einhergehenden Gefühle zu übernehmen. Dann gilt es sich dem hinzugeben, es anzunehmen und auszuhalten, bis es sich in uns wandelt und damit integriert.

 

Mach den Doktor im Annehmen

Vertrauen wir darauf, dass das Leben uns weiterhin trägt, auch wenn wir nicht mehr kämpfen. Ja, dass es uns sogar noch mehr zu geben vermag, wenn wir uns öffnen für alles Umerlöste in uns und es lieben lernen. Wir können im Kleinen damit beginnen und uns täglich auf die Übungsmatte stellen mit Offenheit und der Bereitschaft das anzunehmen, was sich uns täglich zeigt.
Auf diese Weise beenden wir den Widerstand gegen das Leben, beenden wir den Kampf mit uns selbst, mit unseren Schattenanteilen. Gelingt die Integration setzt sich Lebensenergie frei, die vorher blockiert und gebunden war. Sie steht uns jetzt zur Verfügung und damit können wir den Fokus sofort auf das richten, was wir wirklich wollen, was wir uns zutiefst im Herzen ersehnen.

Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Fülle in unserem Leben. Dankbarkeit öffnet unser Herz und damit verändert sich unsere Ausstrahlung, die Schwingung unserer persönlichen energetischen Signatur. Es entsteht eine Kohärenz mit dem, was uns gesund und glücklich macht und so gehen wir allmählich in Resonanz zur neuen Energie und leben kohärent mit dem Leben, mit uns selbst.

 

Auf der bunten Wiese des Lebens spielerisch kreieren

Eine tägliche Praxis der Hinwendung an das, was noch der Erlösung bedarf und zugleich auf das, was gut, schön und wertvoll in unserem Leben ist, lässt uns allmählich in einen neuen Lebensmodus finden. Ein Modus, in dem wir das Leben wieder ursprünglich erfahren in seiner Schönheit mit all seiner Fülle und mit all seinen Geschenken für uns. Plötzlich erkennen wir, dass wir dem Schlachtfeld entkommen sind und stattdessen auf der bunten Wiese des Lebens spielen.

Hier spielen wir im Sonnenlicht, in aller Bewusstheit mit den anderen Geschöpfen, die wie wir, den Funken einer göttlichen Herkunft in sich tragen. Wir fühlen mit denjenigen, die noch im Kampf stehen und sich noch nicht befreien konnten.
Unser Mitgefühl vermag ihnen den Tag zu erhellen und im nächsten Augenblick staunen wir über das Wunder des Lebens, das sich uns in jedem Augenblick offenbart – im Öffnen einer Blüte, im Auge eines Tieres, in der Bewegung des Wassers über einen Stein.

Mit geöffnetem Herzen gehen wir bewundernd und staunend über die Spielwiese des Lebens. In dieser Leichtigkeit des Seins inspirieren uns Farben, Töne und Formen und der Spieltrieb lässt uns Neues ausprobieren. Er öffnet unserer Kreativität alle Türen. Das Schöpfungsspiel kann beginnen. Als kleine Schöpfungslehrlinge tun wir es dem Schöpfer gleich. Im Einklang mit unserer inneren Autorität sind wir uns bewusst, dass diese Kraft in jedem Menschen steckt, da diese Kraft unser Herz schlagen und uns atmen lässt.

Öffnen wir uns und unser Herz für diese nächste Ebene unserer Entwicklung. Verlassen wir das Opfer-Täter-Drama der alten Zeit und spielen wir authentisch, frei und schöpferisch auf der bunten Spielwiese des Lebens.

 

Lesen Sie hierzu auch “Stimmigkeit – den Dreiklang in uns wahren”

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.