Selbstverwirklichung in der 2. Lebenshälfte?

Warum ein 180°-Shift not-wendig ist

 

In der Tiefe deines Herzens ruht ein unermesslicher Schatz, dein Wesen, Hier ist der Sitz deiner Seele.
Es ist der Schatz, nachdem du all die Jahre im Außen gesucht hast, ohne es wirklich zu wissen. Dieser Schatz verheißt Erfüllung, Lebendigkeit, Lebensfreude und ist ein Jungbrunnen. Deine bisherige Lebensreise hat dich an viele schöne Orte geführt. Du hast gestaunt über die Schönheit und Wunder der Natur. Dabei bist du dir auch immer selbst begegnet, ohne dir dessen bewusst zu sein.
*****
Bei dieser Reise hinein in das Leben in der äußeren Welt, hast du dich in deiner Unbewusstheit auch oft verloren. Du hast dich getrennt gefühlt, dich verglichen mit anderen und dich unterlegen und nicht gut genug gefühlt. Immer hat dir dabei etwas gefehlt, du warst im Mangel. Dein Glücklichsein hast du an den Nagel und dein Herz ersatzweise an Vergängliches gehängt, das augenscheinlich Erfüllung verhieß. Doch immer wieder verblich der Glanz nach einer Weile und ebenso das inneres Feuer, deine Begeisterung dafür.
*****
Diesen Kreislauf hast du oft durchlaufen. Jetzt sind die Pfade ausgetreten. Kraftlos und sinnentleert fragst du dich wozu und wofür es sich lohnt den weiteren Weg zu gehen. Wonach Ausschau halten, wenn letztendlich alles vergeht? Wo eine neue Heimat finden, wenn die alte zu eng und aus Schutz und Geborgenheit ein Gefängnis geworden ist?

 

Selbstverwirklichung 2.0

Das Leben folgt einem großen, evolutionären Plan, basierend auf geistigen Gesetzmäßigkeiten, die jede Seele im Laufe ihrer Entwicklung zu erlernen hat. So ist es zum Beispiel so angelegt, dass es in der ersten  Lebenshälfte darum geht, eine starke Persönlichkeit zu werden und seinen Platz in der äußeren Welt zu finden und einzunehmen.
*****
Bei den meisten Menschen geschah das bisher so, dass nach Erziehung und Schulbildung ein Beruf erlernt, dann eine Familie gegründet und Kinder großgezogen wurden. Als Verwalter ihres Hab und Guts sind sie dann in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. All das war in den letzten Jahrzehnten so einigermaßen sicher. Zumindest schien es so.
*****
Für Männer, in der Ernährerrolle, lag die Selbstverwirklichung überwiegend im Bereich Beruf und Karriere. Die Frauen verwirklichten sich über die Geburt der Kinder und deren Fürsorge. Spätestens dann, wenn die Kinder aus dem Haus waren, begann die Midlife-Crises der Frau. Doch auch viele Männer fallen erst mal in ein tiefes Loch, wenn das, was bisher Inhalt war im Leben, und vor allem einen so hohen Stellenwert hatte, nicht mehr vorhanden ist.

 

Sich selbst essenzielle Fragen stellen

In beiden Fällen keimt von tief innen eine Unzufriedenheit hoch, die anfangs ignoriert und überspielt wird. Doch im Laufe der Zeit kann nicht mehr weggeschaut werden, spätestens dann, wenn die Seele sich über Krankheit bemerkbar macht. Dann tauchen die Fragen nach dem Sinn auf, nachdem, wie es weitergehen soll in den kommenden Jahren.
*****
Das Leben verlief bisher auf statischen Bahnen. Alles war geregelt und überschaubar. Doch jetzt plötzlich meldet sich das Leben als evolutionärer Impuls von Innen. Wirbelt die alten Strukturen kräftig durcheinander. Das alte Selbstbild verblasst. Das, was bisher Erfüllung schenkte, verliert seinen Glanz und seine Bedeutung.
*****
Wer bin ich eigentlich und was will ich noch?, beginnen sich jetzt viele zu fragen. Diese Frage öffnet nach innen und das Leben führt. Es führt die Menschen zu ihrem inneren Selbst, dem Teil, der immer präsent war über all die Jahre, während der Mensch sich mit seinen Rollen und Aufgaben im Außen identifiziert und darüber seinen Selbstwert bezogen hatte.

*****

Das Selbst als innere Autorität erkunden

Dieses Selbst will jetzt, in der zweiten Lebenshälfte, erforscht, erfahren und verwirklicht werden. Das fällt vielen so schwer, weil es dafür bisher im Außen so wenige Vorbilder gibt. Das übliche Bild, das die meisten nachahmen, weil es so tief im kollektiven Bewusstsein verankert ist, ist, dass Menschen im Alter krank werden, und pflegebedürftig sind. Nur vereinzelt gibt es Menschen, die sich in der zweiten Lebenshälfte auch noch verwirklichen. Diese Biografien muss man suchen, doch es gibt sie. So war ich im Herbst vergangenen Jahres in Berlin im Konzert bei einer Uraufführung einer Oper, die von einer 90 jährigen Portugiesin komponiert worden war. Sie hatte im Alter von 70 Jahren begonnen Musik zu studieren und dies war ihr erstes Werk – unglaublich modern und frei. Mich hat das fasziniert, begeistert und inspiriert zugleich.
*****
In der kommenden Zeit wird sich das Selbstverständnis grundlegend ändern. Die alten Rollenmodelle haben ausgedient. Und Selbstverwirklichung in der zweiten Lebenshälfte wird eine zunehmende Rolle spielen. Die Weisheit der Seele will in Form von reifen, wohlschmeckenden Früchten auf den großen, bunten Markt des Lebens gelangen und damit andere Menschen erfreuen. Das Älterwerden bekommt ein neues Image, weil es auch Vorbilder dafür gibt. Dies trägt zu einem Strukturwandel in der Gesellschaft bei. Denn vieles wird dann überflüssig, womit heute, von ein paar wenigen, noch kräftig Geld verdient wird. Vielmehr bekommt das Alter wieder ein Ansehen und seinen Platz in der Gesellschaft. Statt als Last für die junge Generation zu gelten, sind diejenigen, die im reifen Alter ihrer Seele folgen und ihr Selbst verwirklichen, ein zukunftsweisendes Vorbild.

 

Was braucht es dazu?

Um das Selbst in der zweiten Lebenshälfte zu verwirklichen, braucht es bei denen, die jetzt in der Lebensmitte angekommen sind, eine 180°Drehung. Die Aufmerksamkeit, die früher immer im Außen war,  muss sich nach innen richten auf das innere Selbst, den stummen Zeugen. Es ist derjenige Teil, der immer präsent war und ist. Dieser Teil ist einfach und nimmt wahr, auch jetzt, während du diese Zeilen liest. Ich lade dich ein für einen Moment mit dem Lesen aufzuhören und inne zu halten.
*****
Nimm dich jetzt selbst wahr, deinen Körper, deinen Atem und frage dich, wer ist es, der wahrnimmt? Wahrscheinlich meldet sich jetzt gleich dein Verstand und sagt, was soll das? Ich bin´s.
Frag weiter, wer ist dieses ICH. Die Antwort darauf kommt bestimmt wieder vom Verstand und entspricht nicht der Wahrheit. Denn, das was der Verstand anbietet, bezieht sich immer auf deine Persönlichkeit, auf das was bekannt ist, doch ich auf das Selbst.
*****
Es würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, wollte ich jetzt ausführlicher und tiefer in das Thema einsteigen. Doch fragen wir uns, was braucht es, um mit diesem Selbst tiefer in Kontakt zu kommen und es als innere Autorität zu erfahren?
Es beginnt mit dem Innehalten, mit dem zu sich selbst kommen, still werden und sich einlassen auf die Innenwelt und das eigene innere Wesen. Das ist ein Prozess, der Zeit und vor allem Hingabe braucht.
*****
Die jüngeren Generationen wachsen bereits mit den Zeitgeist-Themen Achtsamkeit, Meditation und Yoga auf. Diese Disziplinen haben das Sein mehr im Fokus als das äußere Werden. Das wird dazu führen, dass es die Form der Midlife-Crises, wie es sie bisher gegeben hat, nicht mehr geben wird.
Die Weisungen der Seele müssen nicht mehr mit großen Krisen einher gehen, denn der neue Mensch lernt bereits in frühen Jahren auf die Regungen in seinem Inneren zu lauschen und die Erfüllung seiner inneren, geistig-seelischen Bedürfnisse in seine Lebensführung mit einzubeziehen.

 

Neue Werte definieren und sich selbst neu erfahren

Mit diesem Artikel wende ich mich an die Generation, die, wie ich, ohne solche Vorbilder  ihren eigenen Weg zu ihrem inneren Selbst finden und sich aus dem alten Selbstverständnis und den zu eng gewordenen Rollenspielen lösen müssen, um auch in der zweiten Lebenshälfte das zu verwirklichen, was noch viele weitere Jahr Erfüllung zu schenken vermag.
*****
Dieser Beitrag soll ein Hymnus sein auf das Leben und die Schöpfung in ihrer Schönheit und Vollkommenheit. Wir haben es in der Hand uns neu zu er-finden und dem Ruf unserer Seele zu folgen. Lassen wir unser altes, angestaubtes Selbstbild vom Wind des Wandels hinweg fegen, so dass darunter allmählich das freie, authentische und schöpferische Wesen, das wir sind, zum Vorschein kommt.

 

Einladung

Wenn auch du dich neu er-finden willst, dann lade ich dich am 17.01.2018 – 19 h zu meinem kostenfreien
Info-Webinar “Er-Finde dich neu! – Mir sich selbst ins Reine kommen” ein.

  1. Du lernst die Hintergründe für deine inneren Konflikte kennen und erlangst so ein erweitertes Selbstverständnis und mehr innere Ruhe und Gelassenheit.
  2. Du gewinnst tiefere Einsichten in die Zusammenhänge zwischen der äußeren und deiner inneren Welt und lernst wie du beides in Einklang bringst.
  3. Dir wird bewusst, dass du deine Vergangenheit bisher fortgeschrieben hast, kannst dies jedoch nach dem Webinar ändern und dich neu er-finden.

Hier kannst du dich gleich anmelden und aus 3 Terminen den passenden auswählen.

 

Oder du kommst mit auf eine Reise nach Lanzarote im Mai 2018, bei der du auch ins Reine mit dir kommst und dich dabei auf vielfältige Weise neu entdecken und zugleich er-finden wirst.
Hier findest du alle wichtigen Informationen und ein Anmeldeformular als pdf. zum Downloaden.

 

Ich freue mich, wenn ich dich bei einer meiner Veranstaltungen, oder bei einem kostenfreien 20 min.- Orientierungstelefonat näher kennen lerne. Nutze gerne dieses Angebot und schreib mir dazu einfach eine e-mail an [email protected] mit dem Betreff “Orientierungsgespräch”. Ich freu mich auf dich.

 

In Freiheit im Herzen verbunden
Bianka Maria

 

Anmerkung: Die Sternchen in diesem Text dienen dazu Absätze zu schaffen, die das System derzeit nicht ermöglicht. Danke für dein Verständnis.

2 Kommentare
  1. Anonymous
    Anonymous sagte:

    Liebe Maria, oder liebe Seele der Maria,
    es liest sich sehr schön, wie immer liest es sich nachvollziehbar und doch bedarf es dauernder, täglicher, stündlicher „Trainingseinheiten“ um zu verstehen was der Verstand zu verhindern versucht. Ich „leiste“ mir mit 70 Jahren noch eine Trennung ( Kinder 16 und 19 ) die mich materiell zu vernichten droht, und trotzdem gehen durch übertreten von Grenzen ( die allerdings immer die Geselschaft festlegt) Türen auf in eine andere Ebene des Verstehens „was hat das Leben tatsächlich für “JEDEN“ zu bieten. Ab diesem Zeitpunkt wird die Kommunikation über das erreichte schwierig, denn es es gibt sehr sehr wenige Menschen die „andere Wege“ verstehen……
    Gruß an die Seele, würde gerne diese Menschen kennenlernen, die sich auf Lanzarote einfinden, aber ……

    Antworten
    • BiankaMariaSeidl
      BiankaMariaSeidl sagte:

      Liebe anonyme Schreiberin,
      danke für deinen Kommentar zu meinem Artikel. Ich gratuliere dir zu deinem mutigen Schritt. Es ist schön zu lesen, dass du dem Leben erneut eine Chance gibst.
      Ja, die Wege der Seelenentwicklung sind für unseren Verstand nicht nachvollziehbar.
      Der lange Weg der Seele durch die vielen Inkarnationen verläuft nicht linear. Das Erfahrungsspektrum soll voll ausgekostet werden
      und dabei spielt es keine Rolle, ob wir positive oder negative Erfahrungen machen. Das was die Seele wirklich entwickelt ist letztendlich
      die Intensität einer Erfahrung. Daher braucht es Freud und Leid gleichermaßen. Doch die meisten Menschen haben sich eine Burg gebaut, in der sich
      sich zu schützen suchen vor der Intensität dieser Erfahrungen. Daher läuft ihr inneres Seelenfeuer auf Sparflamme und bedingt das Maß ihrer Lebendigkeit.
      Willst du wirklich glücklich sein, musst und darfst du dich oft verändern. Du verlässt deine Komfortzone, deine Burg, öffnest dich und begibst dich in eine Ungewissheit und zugleich Verletzlichkeit. Wenn du dich jetzt von den Gegenspielern Angst und Sorgen nicht zu sehr einnehmen lässt, kann dich das Leben wieder berühren und mit seiner Kraft durchdringen und dich wieder lebendig machen. Das ist Glück!
      Dabei spürst du deine Freiheit wieder, die immer da war, die Fülle, die dich immer umgeben hat und die Lebensfreude, die jetzt aus der Tiefe deiner Selbst hochsteigt und alles überstrahlt.
      Ich wünsche dir alles Gute und Liebe für deinen weiteren Weg.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)