Beiträge

 

Warum dein inneres Kind dein größter Schatz ist

Viele Menschen tragen in sich ein verletztes Kind, das traurig und verlassen in den unbewussten Räumen haust. Hier erzeugt es Stimmungen von Unlust, Einsamkeit und beeinflusst unseren Alltag mehr, als uns das bewusst und auch lieb ist. Zwischendurch macht sich Lustlosigkeit breit und wir beginnen alles auf die lange Bank zu schieben. In Beziehungen stehen sich oftmals zwei bedürftige, verletzte, erwachsene Kinder gegenüber. In ihrer Bedürftigkeit erwarten sie aus einem kindlichen Anspruch heraus, vom Gegenüber die so sehr vermisste Geborgenheit und Liebe zu erhalten. Geschieht dies nicht, entstehen oftmals Konflikte, Schuldzuweisungen, Ablehnung oder völliger Liebesentzug. Falls einer der beiden dominanter in seinen Forderungen ist und der andere darauf eingeht, entsteht daraus eine Abhängigkeit. In dem Fall ist die Abhängigkeit das falsch verstandene Liebesprinzip. Derjenige, der die kindlichen Bedürfnisse des anderen erfüllt, geht in eine andere Rolle. Eine Begegnung auf Augenhöhe ist hier nicht mehr möglich.

Wieder in die Leichtigkeit des Seins zurück finden

Wenn wir dem verletzten Kind in uns keine Beachtung schenken, fehlt uns das Spielerische, das Heitere und das Unbedarfte und wir erstarren in der Monotonie des Alltags. Wiederkehrende, unangenehme Ereignisse in unserem äußeren Leben sind dazu da, uns auf Muster aus der Kindheit aufmerksam zu machen. Statt in einem nie endenden Kreislauf das, was nicht gefällt, zu bekämpfen, können wir uns mittels Reflexion bewusst werden, um was es da wirklich geht.

Fragen wir uns in solchen Momenten

  • was fühle ich in dieser Situation?
  • warum wühlt mich das so auf?
  • wo im Körper fühle ich diese Wut/Zorn/Trauer/ etc.?

bringen uns diese Fragen zu den Ursachen, die nicht in den äußeren Geschehnissen liegen, sondern in uns selbst, entstanden in einer Prägephase in der Kindheit.

Die schwarzen Perlen – der vergessene Schatz

Vergessen und abgedrängt liegen „schwarze Perlen“ am Grunde des Unterbewusstseins, verborgen im Schlamm. Wenn wir bereit und gewillt sind, tief in uns einzutauchen, um diese Perlen zu finden, entdecken wir den Schatz. Diese Perlen sind die verkapselten Gefühle, die wir in unserer Kindheit verdrängen mussten, um zu überleben. Zu groß war der Schmerz, des nicht gesehen werdens, des nicht gut genug seins, des nicht dazu zu gehörens.

Sind diese schwarzen Perlen erst einmal entdeckt und geöffnet, gilt es diese Gefühle zu fühlen und sie in unser liebendes Herz zu bringen. Doch das ist nicht immer einfach, denn oftmals ist der Zugang zum Herzen verengt oder gar verschlossen. Zu lange haben wir die zarten Herzensempfindungen überhört, übertönt und uns davon abgelenkt. In solch einem Fall ist es angebracht, dass wir uns professionelle Hilfe holen, bei einem Coach oder einer Beraterin, die aus einem tiefen Erfahrungswissen schöpft.

Es obliegt unserer Verantwortung

  • uns um unser inneres Kind zu kümmern
  • es anzunehmen in seinem Schmerz, seiner Trauer
  • da zu sein und mitzufühlen
  • es zu halten und ihm die fehlende Geborgenheit und Liebe zu schenken, die es so vermisst hat.

Auf diese Weise kann es sich aus seiner Isolation, seiner Einsamkeit lösen und gibt den Weg frei für die Entfaltung seiner wahren Schätze – seiner Gaben und Talente, die unser Potenzial und letztendlich unseren wahren Reichtum ausmachen. Ab dem Momentverändern sich auch unsere Beziehungen und die Umstände in unserem äußeren Leben.

Die innere Schatztruhe öffnen

Durch die Integration des inneren Kindes öffnet sich die Schatztruhe in uns. Statt eines ermüdenden, wiederkehrenden Kreislaufes, eröffnen sich jetzt neue Wege, die von mehr Leichtigkeit, Spontaneität und Lebensfreude begleitet sind und auf denen wir den Schatz, der wir sind, in die volle Entfaltung bringen und ihn mit der Welt teilen. Tun wir so, dann werden wir auch eine neue Gesellschaft formen, in der Kinder wieder ihren wesensgemäßen Platz finden. Eine Gesellschaft, in der Kinder ihrer selbst willen geliebt, ohne dass sie missbraucht werden, um die Bedürfnisse und den Mangel der Erwachsenen zu stillen und dadurch selbst wieder zu lieblosen Erwachsenen werden, die das Leben gierig ausbeuten, ohne je Erfüllung zu finden.

Sagte doch Jesus bereits: „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt ihr nicht ins Himmelreich einkehren.“ Damit wir den Himmel auf die Erde bringen, braucht es die Gaben und Talente unseres inneren Kindes und das ist unser größter Reichtum.

Falls du dich durch den Artikel angesprochen fühlst und tiefer in das Thema einsteigen willst, lade ich dich ein beim kostenfreien Info-Webinar dabei zu sein.

Info-Webinar “Dein inneres Kind heilen”
03. April 2019 – 18.30 h

Falls

  • dein Alltag einen Grauschleier hat und du dich oft energie- und antriebslos fühlst
  • du öfters eine Unlust verspürst, die dazu führt, dass du alles auf die lange Bank schiebst
  • du leicht gereizt bist, dich schnell verletzt fühlst und dich zurück ziehst
  • es dir schwer fällt spontan und offen auf neue Situationen und Herausforderungen zuzugehen
    – egal ob privat oder im Business

dann ist das Info-Webinar „Heile dein inneres Kind“ genau das Richtige für dich.

Hier kannst du dich gleich anmelden!

Es gibt eine Seite in uns, einen Anteil, wie die Psychologen es nenne, den wir im Getriebe dieser schnelllebigen Zeit immer wieder überdecken  mit dem augenscheinlich “Wichtigeren”. Dabei ist das, was sich uns als wichtig aufdrängt lediglich ein Programm, das  wir erfüllen, weil wir so konditioniert wurden. 

Natürlich nehmen wir das im Alltag oftmlas nicht so klar wahr. Vielmehr  treiben wir uns an. Es gilt besser zu werden, produktiver, kreativer, reicher, glücklicher usw. Die LIste ist lang. Dafür strengen wir uns tagtäglich an und setzen jeden Tag unsere ganze Kraft und Lebenszeit ein. Immer geht es darum, etwas zu tun, um etwas zu sein. 

Und jetzt komme ich zurück zu dieser überdeckten und daher auch oftrmals vergessenen Seite in mir. Es ist unser kindlicher Anteil, unser inneres Kind, das wir völlig außer Acht lassen, bei unserer täglichen Hetzjagd vorwärts, um etwas zu erreichen, das in der Zukunft liegt. 

 

Die Quelle von Kreativität , Lebenslust und Lebensfreude

Die ganze Tragik dabei ist, dass wir  übersehen, dass dieser Teil in uns der Träger von  Kreativität, Spontaneität, sowie Lebenslust und Lebensfreude ist. Bei all unseren ernsthaften Bemühungen sehen ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und haben die Quelle dessen, wonach wir in Wahrheit suchen, völlig aus den Augen verloren.

In meinem Fall hat mich mein inneres Kind schon immer in die Natur und zu ihren Wesen geführt.  Als Kind habe ich mit allem kommuniiziert, mit den Bäumen, dem Bach, den Blumen und dem Wind. Ich habe mich erfreut an diesem Austausch, war glücklich dabei. Doch die Erwachsenen haben es nicht verstanden und mir eingeredet, dass das “nur” Fantasie wäre und dass ich das lassen sollte. Bald würde ich in die Schule kommen und dann was “Richtiges” lernen. 

Ich war verunsichert und verließ meine eigenen Wahrnehmung und damit auch einen wichtigen Teil von mir selbst. Im Laufe der Zeit wandelte sich das, was lebendig mit mir kommunizierte in stumme Schönheiten. Es war, als hätte sich eine dünne unsichtbare Wand zwischen mir und dem Lebendigen aufgebaut, hinter der ich fortan lebte. Allein, isoliert und verunsichert, im Zweifel ob der Richtigkeit meiner selbst und meiner Wahrnehmung. 

Ich vertraute mir selbst nicht mehr bis ins Erwachsenenalter, bis ich begann das zu hinterfragen, was mich in der Kindheit geformt und geprägt hatte. Und so baute ich Mauer für Mauer, Begrenzung für Begrenzung,  wieder ab und fand zurück zu meinem Kern. Auf diesem Weg entdeckte ich meine schamanischen Wurzeln, das altes Wissen und die Weisheit meiner Seele. Erst durch das In-Kontakt-treten mit meinem inneren Kind konnte ich die Verletzungen aus der Vergangenheit heilen.

Das innere Kind ist das Tor zu unseren inneren Schätzen, zu unseren Gaben und Talenten. Es gilt daher diesen Teil in uns wieder zu integrieren und ihm unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Indem ich seine Bedürfnisse wahrnehmen und erfüllen, lüftet sich der graue Schleier des Alltags und unser Leben  wird wieder bunt. Wir sind spontaner, offener, voller Lebenslust und Lebensfreude. Dabei schöpfen wir aus dem Vollen und kreiere damit das Leben, dem wir nur  hinterher gelaufen bin.

Das Leben ist dann einfach wunderschöööööön und ein heiliges Geschenk.

 

Am 25. April 2019 startet ein 5-teiliger Live-Online-Kurs zum Thema

Heile dein inneres Kind

Alle wichtigen Informationen zum Kurs dazu findest du hier.

Im Vorfeld gibt es am 03.04.2019 um 18.30 h ein Info-Webinar
zu dem du dich hier anmelden kannst.

Termine: 06.02./06.03./03.04/01.05./28.05.2019  – jeweils 18.30 h

 Hier geht´s zur Anmeldung. 

Dein inneres Kind heilen – Bei vielen Erwachsenen sitzt ein trauriges, oftmals auch verletztes Kind verlassen in den dunklen Räumen des Unterbewusstseins. Dabei ist das innere Kind die Quelle von Lust und Lebensfreude, wenn es erkannt, geheilt und integriert ist.
Wir erfahren unser Leben dann spielerischer, leichter und vor allem freudvoller. Wir verjüngen uns, fühlen uns wieder lebendig und freuen uns an unserem Dasein.

Ist das deine Ausgangssituation?

  • Das Grau des Alltags macht dir zu schaffen und du würdest gerne die Buntheit des Lebens wieder vermehrt erfahren?
  • Du möchtest dich lebendiger fühlen und vor allem wieder spontaner und unvoreingenommen dem Leben antworten?
  • Statt Lustlosigkeit möchtest du die Lust am Leben und die Freude am Sein wieder in jeder Körperzelle spüren und dich auf jeden Tag neu freuen können
  • Dein Leben hat an Elan verloren und du möchtest es wieder spielerischer und leichter erfahren?
  • Du möchtest auch mal aus der Reihe tanzen, statt immer nur vernünftig zu sein und zu funktonieren?Wenn du bei den obigen Fragen mehrmals innerlich zugestimmt hast, dann bist du in diesem Info-Webinar genau richtig.
    Melde dich am besten jetzt gleich an und sei dabei. Dein inneres Kind freut sich auf dich!

 Hier geht´s zur Anmeldung. 

Alles im Universum ist in Bewegung, nichts ruht, alles schwingt.

Die Frequenz, auf der etwas schwingt, bestimmt seine Form und seinen Inhalt. Je langsamer etwas schwingt, desto dichter befindet es sich in der Materie, je höher desto geistiger ist seine Natur.

Wenn wir unseren Körper nicht mehr bewegen, dann geht es uns nicht mehr gut. Darum fragen wir einander auch: “Wie geht es dir?” Unser Leben scheint still zu stehen und damit verbunden ist auch unser Geist träge. Sorgenvolle Gedanken kreisen in den gleichen Schleifen, im Schlepptau Gefühle, die uns hinunterziehen in Tiefen, in denen wir zu versinken drohen.

Um diesem Dilemma zu entkommen, können wir es von zwei verschiedenen Seiten her angehen. Es gilt unsere Energie wieder in Schwung, in eine höhere Frequenz zu bringen. Entscheiden wir uns für die körperliche Bewegung, so gilt es zu Fuß zu gehen – am besten in der Natur, da wir dort ausreichend Sauerstoff und Prana (Lebensenergie), aufnehmen. Das nährt unser gesamtes System und mit ein wenig Übung klärt es auch den Kopf vom Gedankennebel, der nicht dient. Wichtig dabei ist, den Problemrucksack zuhause zu lassen und sich stattdessen an der Schönheit der Natur zu erfreuen. Diese Kombination aus körperlicher Bewegung und geistiger Aufmerksamkeit den erfreulichen, schönen Dingen gegenüber, bewirkt die Erhöhung unserer Frequenz und so kehren wir nach solch einem Spaziergang erfüllt und energiegeladen zurück. Der Geist ist freier, der Körper fühlt sich wohler und die Seele ist genährt.

Die andere Möglichkeit ist, durch geistige Praktiken, wie Mantren oder Pranaatmung in sich selbst eine andere Schwingung zu erzeugen und damit in eine höhere Frequenz zu gelangen. Das zieht auch das Verlangen nach körperlicher Bewegung nach sich. Wenn wir uns zum Beispiel in einem Zustand der Freude befinden, verspüren wir oft auch Lust zu tanzen, einen Freudentanz aufzuführen, oder zu hopsen und zu hüpfen, wie das die Kinder machen.

Das Leben ist Bewegung und solange wir hier auf Erden in einem Körper zuhause sind, gilt es diesen ausreichend zu bewegen. Damit bringen wir auch Schwung in unseren Geist, lassen los von starren Ansichten und Einstellungen und werden wieder flexibel und beweglich. Wenn wir dazu noch die Schönheit und Harmonie in der Natur fühlen, fließen wir mit dem Leben und Körper, Geist und Seele gelangen in Harmonie.

Wir haben es in der Hand uns auf die nächste Oktave des Lebens zu schwingen und in dieser höheren Frequenz die Leichtigkeit des Seins und die Lust und Freude am Leben wieder zu entdecken und zu erfahren.

Frage dich jetzt inwieweit du deinem Körper ausreichend Bewegung schenkst und schau auch auf dein Leben. Wenn du feststellst, dass es an Schwung fehlt, dann setze dich täglich in Bewegung und gehe zu Fuß. Öffne dich dabei für die Kraft und Schönheit in der Natur. Nimm sie großzügig in dir auf und spüre, wie du mit jedem tiefen Atemzug Lebenslust und Lebensfreude zu dir zurück holst.

 

Ich wünsche dir viel Freude und Schwung!
Bianka Maria Seidl

 

P.S.

Vielleicht interessierst du dich für das Thema Innere Freiheit und willst meine Arbeit kennenlernen?
Dann lade ich dich ein in mein kostenfreies Online-Seminar

„Ins Reine kommen mit dir selbst“

Termin: 22.03.2018 – 19 h
Anmeldung gleich hier.
  • Dein Alltag hat einen Grauschleier und du fühlst dich oft energie- und antriebslos?
  • Du verspürst eine Unlust, die dazu führt, dass du alles auf die lange Bank schiebst?
  • Du bist leicht gereizt und fühlst dich schnell verletzt und ziehst dich zurück?
  • Es fällt dir schwer spontan und offen auf neue Situationen und Herausforderungen zuzugehen, egal ob privat oder im Business?
Dann ist es Zeit, sich um das inneres Kind zu kümmern. Denn bei vielen Erwachsenen sitzt ein trauriges, oftmals auch verletztes Kind verlassen in den dunklen Räumen des Unterbewusstseins.
Dabei ist das innere Kind die Quelle von Lust und Lebensfreude, sobald es erkannt, geheilt und integriert ist. Dann erfahren wir unseren Alltag spielerischer, leichter und vor allem freudvoller. Wir verjüngen uns, fühlen uns wieder lebendig und gehen offen und optimistisch auf neue Herausforderungen zu und wachsen und entfalten uns so immer weiter.
Fühlst du dich angesprochen? Dann ist das Info-Webinar „Heile dein inneres Kind“ genau das Richtige für dich.
Melde dich jetzt hier an und sei dabei!

Freude ist der natürliche Ausdruck unseres Wesens. Schau dir Babys und Kleinkinder im Alter bis zu drei Jahre an. Sie lachen und freuen sich spontan aus sich selbst heraus. Sie quicksen und lallen und strahlen über das ganze Gesicht. Jeder Mensch, der sein Herz spürt und ein lachendes Baby betrachtet, ist davon tief berührt in seiner eigenen Freude. Doch wo ist die Freude in unserem Alltagsleben geblieben, die einst ein ganz natürlicher Ausdruck unseres Wesens war?

 

Hol dir den Glanz in deinen Augen zurück

Wenn du in der Fußgängerzone Menschen beobachtest, dann fällt dir sehr wahrscheinlich auf, dass viele Menschen den Glanz aus ihren Augen verloren haben. Statt Freude und Leichtigkeit beherrscht ein Übermaß an Sorgen und Ängsten ihr Dasein. Ohne zu wissen wohin, eilen sie von Termin zu Termin, immer bestrebt noch besser zu werden, noch mehr zu leisten. Dabei übersehen sie sich selbst, ihr Wesen, ihre Bedürfnisse und vor allem ihre Träume. Im Laufe der Zeit – mit den Jahren, hinterlässt dies Spuren. Der Glanz aus den Augen ist verschwunden, der Körper ist müde und kraftlos, der Geist zerstreut und die Seele weit abgedrängt. Dann braucht es oftmals eine Notwende, die mittels eines Schicksalsschlags oder einer Krankheit herbeigeführt wird.

Die gute Nachricht ist: Es geht auch anders. Der Schlüssel zurück zum Wesen und damit auch zum Wesentliche „Die Kraft der Mythen“  – (hier ein interessantes, kurzes Video dazu) folgendes: „Wir machen fortwährend Erfahrungen, die uns dann und wann eine Ahnung davon verschaffen können, eine kleine Eingebung, wo unsere Freude liegt. Die gilt es festzuhalten. Niemand kann einem sagen, was daraus wird. Man muss lernen, seine eigene Tiefe zu erkennen. Wenn ich meiner Freude folge, habe ich das Gefühl, dass mir verborgene Hände helfen. Ich habe sogar einen Aberglauben, der sich in mir festgesetzt hat, weil laufend unsichtbare Hände eingreifen. Wenn ich meiner Freude folge, bringt mich das gewissermaßen auf eine Spur, die schon immer da war und auf mich wartete, und das Leben, das ich führen sollte, ist genau das Leben, das ich führe. Wenn du das so sehen kannst, fängst du an, Menschen zu begegnen, die im Feld deiner Freude sind, sie machen dir die Türen auf. Wo du auch bist, wenn du deiner Freude folgst, wird dir das Wasser des Lebens zuteil, dieses Leben ist in einem, unablässig.“

 

Finde deine Freude in deiner Kindheit

Daher möchte ich dich dazu inspirieren, dass du dir eine Ahnung darüber verschaffst, wo du deine Freude wieder findest. Am besten du gehst zurück in deine Kindheit. Zurück bis in die Zeit, in der du noch ganz bei dir warst, in die ersten 6 Jahre. Hole dir Fotos aus deiner Kindheit, um dir die Erinnerung zu erleichtern. Nimm dir Zeit und betrachte diese Fotos und frage dich dabei:

  • Was habe ich in dieser Zeit sehr, sehr gerne gemacht?
  • Was hat mich so fasziniert, dass ich darüber die Zeit vergessen habe?
  • Welche Spiele habe ich gespielt? War ich alleine, oder mit einem Spielkameraden, oder einem Erwachsenen, vielleicht der Großmutter, oder dem Großvater?
  • Womit habe ich am liebsten gespielt?
  • Welche Träume und Fantasien hatte ich als Kleinkind?

Versuch dich so gut wie möglich zu erinnern. Es kann sein, dass es mehrere Tagen, ja Wochen braucht. Sprich mit deinen Geschwistern über diese Zeit, vielleicht auch mit deinen Eltern, soweit  das möglich ist. Aktiviere diese Zeit und damit auch die verbundenen Gefühle wieder in dir und spüre sie. Wenn möglich tue erneut Dinge, die dir in deiner Kindheit große Freude bereitet haben. Ich meine das im Ernst. Spring in Pfützen, wenn es geregnet hat, egal, ob deine Kleidung nass wird. Du bist ja nicht aus Zucker. Oder lass dich im Herbst in einen Blätterhaufen fallen, wie ich es zum Beispiel sehr gerne gemacht habe. Rieche wieder den Geruch der Natur. Tanze nackt im Regen. Laufe barfuss raus in den Schnee und dann schnell wieder ins Warme. Wälze dich in Schlamm, wenn du das gerne als Kind gemacht hast, oder putze bei einem Abendspaziergang die Klingeln von ein paar Häusern und mach dich dann auf die Socken.

Spüre in diesen Momenten deine Freude und Lebendigkeit wieder und lass das im Laufe der Zeit wieder zur vorherrschenden Stimmung in deinem Leben werden. Lass die Freude eine wärmende Glut in deinem Herzen sein, mit der du dich und deine Welt erhellst und wärmst.

 

Inspiration findest du auch in diesen verwandten Artikeln

Aus der Freude am Sein heraus
Spielwiese statt Kampfplatz

 

Wenn dir der Beitrag gefällt, oder du Anregungen und Fragen dazu hast, freue ich mich über einen Kommentar von dir.

In Freiheit im Herzen verbunden

Bianka Maria

 

P.S. Nur noch wenige Tage bis zum Start des Online-Trainings. Vielleicht ergreifst du diese Chance und bist dabei.

Einladung zum 7-teiligen Online-Training
“Er-Finde dich neu! – Mit sich selbst ins Reine kommen”

7-teiliges Online-Training mit 7 Live-Webinaren

Start:  04. Okt. 2017 – 19 h

• Du lernst du die Hintergründe für deine inneren Konflikte kennen

• Du gewinnst tiefe Einsichten in die Zusammenhänge zwischen der äußeren und deiner inneren Welt und   lernst wie du dich in Einklang bringst.

• Dir wird bewusst, das du deine Vergangenheit bisher fortgeschrieben hast, kannst dies jedoch mit den praxiserprobten Methoden aus dem Training ändern und dich neu er-finden

Hier findest du alle wichtigen Informationen und kannst du  dich gleich  zum Online-Training anmelden.

Ich freue mich, wenn du dabei bist.

 

Bildnachweis: Photo by Cristian Newman on Unsplash

 

 

Das Herz erhören

Herzenslust und Herzensliebe liegen nah beieinander. Das Herz möchte gefühlt, gefragt und auch erhört werden. Ich halte inne, lenke meine Aufmerksamkeit auf mein Herz. Was wünscht du dir, mein liebes Herz. jetzt in diesem Moment? Ich lause und fühle seine Antwort. Ähnlich einer kleinen inneren Sonne, die aufgeht, öffnet sich das Herz, nimmt mehr Raum ein, dehnt sich aus. In dieser Herzensweite fühle ich die Freude, die meinem Herzen innewohnt.

Ich frage weiter: Liebes Herz, was wünscht du dir jetzt in diesem Augenblick. Mein Herz lacht mich an und und in dem Moment weiß ich, dass dies bereits ein wichtiger Teil dessen ist, was sich mein Herz wünscht. Es möchte wahrgenommen werden, so dass es sich zeigen, sich öffnen kann für das, was das Leben ausmacht. Für die Schönheit, für die Fülle, die mich überall umgibt. Mein Herz möchte singen tanzen und lachen. Es wünscht seine ihm innewohnende Freude ausdrücken. Gebe ich dem nach, verspüre ich im nächsten Schritt die Herzenslust, die tief gründet und ihr ekstatisches Wesen entfaltet, je mehr ich ihr nachgebe. Ich folge meinem Herzen, lasse mich ein auf das, was es sich wünscht. In diesem Zustand werde ich das, was ich tue, ich werde zum Tanz, zum Gesang. Ich werde zur Farbe, die sich auf der Leinwand ausbreitet.

 

Mein Herz – das Tor zu meiner Seele

Jetzt offenbart sich mir die ganze Fülle meines Seins. Dabei fließt mein Herz über, wie ein großer Kelch, auf dessen Grund eine Quelle sprudelt, die unaufhörlich Wellen der Wonne und Lust erzeugt. Überbordend, überschäumend ergießt sich der orgiastische Strom meiner Herzenslust in meinen Körper, in meine Umgebung und vitalisiert alles, wie ein großer nährender Strom. Wenn er wieder abebbt hinterlässt er großen Frieden und Ruhe in mir.

Mein Herz ist das Tor zu meiner Seele. Wenn ich es erlaube, dass es sich öffnet, weil ich ihm meine Aufmerksamkeit schenke, kann meine Seele sich durch mein Herz zeigen, sich ausdrücken in ihrer Anmut, ihrer Schönheit und Größe. Ihre Essenz durchflutet meinen Körper und ihr Licht strahlt durch meine Augen, meine Bewegungen, durch mein ganzes Wesen und Sein nach außen in die Welt, die damit bereichert wird.

 

In Freiheit im Herzen verbunden,

Bianka Maria

 

P.S. Vielleicht interessiert dich das.

Einladung zum kostenfreien Online-Seminar

  • Du lernst du die Hintergründe für deine inneren Konflikte kennen
  • Du gewinnst tiefe Einsichten in die Zusammenhänge zwischen der äußeren und deiner inneren Welt und lernst wie du dich in Einklang bringst.
  • Dir wird bewusst, das du deine Vergangenheit bisher fortgeschrieben hast, kannst dies jedoch nach dem Webinar ändern und dich neu er-finden

Bei Interesse kannst du dich hier zum kostenfreien Online-Seminar anmelden.

Er-Finde dich neu! – Ins Reine kommen mit sich selbst

Kostenfreies Webinar – auf 20 Teilnehmer begrenzt

Termine auf der Plattform Sofengo
MI 19.07.2017
MI 02.08.2017
MI 16.08.2017
MI 30.08.2017     Jeweils von 19 – 20 h

Hier kannst du dich zum kostenfreien Webinar auf der Seminarplattform Sofengo anmelden.

 

Wie gut fühlt es sich an, mit sich selbst und seiner Vergangenheit im Reinen zu sein. In diesem Zustand ist soviel mehr möglich – mehr Freiheit, mehr Frieden, mehr Freude und auch mehr Fülle.

Menschen, die in ihrem Leben glücklich sind, sind zumeist im Reinen mit sich selbst. Sie nehmen sich selbst, andere Menschen und die Welt im Großen und Ganzen einfach so an, wie sie sind. Sie haben sich von inneren Begrenzungen befreit, sehen sich nicht als Opfer und beschuldigen auch andere nicht dafür, wenn es Ihnen mal nicht so gut geht.

Menschen dir mit sich im Reinen sind, bleiben in ihrer Kraft, sind sich auch bewusst, dass sie ihres Glückes Schmied sind. Sie nutzen ihre Energie und ihre Kraft für das, wovon sie träumen und was sie wirklich erreichen wollen.

Sind das deine Ziele?

Du möchtest im Reinen sein mit dir selbst.
Du möchtest dich aus psychischen Abhängigkeiten befreien
Du möchtest deine inneren Fesseln sprengen
Du möchtest mehr Lebenskraft zur Verfügung haben.
Du möchtest deine Vergangenheit befrieden, so dass du frei bist für dein Leben und für die Entfaltung deiner Potenziale

Ist das deine Ausgangssituation?

Du bist fühlst dich oft gefangen in negativen Gedankenschleifen über dich selbst und andere
Du möchtest aus einem negativen Kreislauf aussteigen
Du kannst dich schwer entscheiden, zweifelst oft an dir selbst und bist nicht in deiner Mitte
Du fühlst dich antriebslos und möchtest wieder mehr Lebenskraft und auch Lebensfreude erfahren
Du willst dich nicht mehr Kleinmachen, stattdessen möchtest dich und deine wahre Natur besser
kennenlernen und auch leben

Dann melde dich jetzt zum kostenfreien Webinar auf der  Seminarplattform Sofengo anmelden.