Warum es die Ermächtigung zum Gut-genug-sein braucht

Frauen verdienen im Durchschnitt immer noch weniger als Männer. Das liegt zum einen an den von Männern geschaffenen Strukturen und zum anderen auch an den Frauen selbst. Zulange schon währt der Minderwert. In manchen Kulturen ist das ganz offensichtlich. Bei uns, in der westlichen Welt, steckt dieser Minderwert tief in den Knochen der Frauen, wenngleich auch schön verpackt. Und so wagen es viele Frauen immer noch nicht die Chancen und Möglichkeiten zu ergreifen, die sich ihnen bieten.

Diejenigen, die mutig genug sind und sich selbständig machen, um ein freieres Leben zu führen, wissen oftmals nicht, was sie wert sind. Sie verkaufen Ihre Dienstleistung unter Wert und schüren damit die eigene Unzufriedenheit. Was braucht es, damit Frauen verdienen, was sie wert sind?

Endlich gut genug sein

Verdienen, was ich wert bin, setzt voraus, dass ich mich für gut genug befinde. Solange ich mir nicht sicher bin, dass ich gut genug bin, werde ich das, was mir das Leben an Gaben und Talenten geschenkt hat, der Welt nicht zeigen und somit diene ich damit nicht. Gestehe ich mir hingegen mein Gut-genug-sein zu, werde ich den Schatz, der im Kern meines Wesen verborgen liegt, bergen und ihn mit der Welt teilen. Dabei wertschätze ich meinen Beitrag und diene damit der Welt.

Folge ich hingegen einem strategischen Weg, wie es in der Businesswelt da draußen bislang vorgegeben war, verfolge ich oftmals falsche Ziele. Ich schmiede Businesspläne, die mich quälen, weil sie mir nicht liegen und zugleich bestärkt dies wiederum die Zweifel an mir und meinen Fähigkeiten, weil ich das, was man(n) eben tun muss, um erfolgreich zu sein und gut zu verdienen, nicht erbringen kann.

Ich gehe von einer Weiterbildung zur nächsten, immer in der Grundannahme, dass ich noch nicht gut genug bin. Ich horte das Wissen. Es liegt brach in mir und verstopft meine Kanäle. Es fehlen die entsprechenden Kunden. Oder ich habe Kunden, die nicht bereit sind, angemessen für meine Dienstleistung zu zahlen. Warum ist das bei so vielen der Fall?

Die eigenen Talente und Gaben wertschätzen

Solange ich aus einem falschen Antrieb heraus diene, werde ich nicht verdienen, was ich wert bin. Wahrlich diene ich mit meinen Gaben und Talenten. Dieses Verdienen geschieht mühelos, wenn ich das, was in  mir angelegt ist entfalte, es wertschätzt und mit der Welt teile.

Bei der Entfaltung meiner Talente werde ich Höhen und Tiefen erfahren und dabei Stärken entwickeln. Letztendlich stellt sich tiefe Freude, Zufriedenheit und Erfüllung ein. Diese Energie der Freude, der Zufriedenheit und Erfüllung ist es, die andere Menschen anzieht. Damit gehen sie in Resonanz. Das wollen sie auch für ihr Leben und dafür sind sie bereit angemessen zu bezahlen. Sicherlich nicht alle. Es ist auch gar nicht erstrebenswert. Vielmehr ziehe ich Menschen zu mir, die dafür bereit sind. Sie kaufen  mein Produkt, oder meine Dienstleistung, weil diese der Träger von Freude und Erfüllung ist. Das ist es, was die Herzen der Menschen bewegt und letztendlich ihre Entwicklung fördert.

Verdienen, was ich wert bin, setzt voraus, dass ich meine einzigartigen Talente und Gaben entdecke, sie entfalte und wertschätze. Auf diesem Weg werde ich  Fehler machen, weil ich mir unbekanntes Terrain erschließe. Doch das darf mich nicht aufhalten und den Zweifeln wieder Tür und Tor öffnen. Stattdessen widme ich mich weiter der Entfaltung meines Potenzials, bis ich schließlich nach all den Mühen in eine Leichtigkeit gelange und mir immer mehr Freude, Zufriedenheit und Erfüllung zufließt.

Sind diese Potenziale entfaltet gilt es daraus Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und sie auf den Markt zu bringen. Hier verdiene ich, was meine Freude, meine Erfüllung und  meine Zufriedenheit wert sind.

Das Warum ist wichtig

Die Motivation hinter dem, was ich tue ist sehr wichtig. Wieviel Freude, Erfüllung und Zufriedenheit sind in meinen Produkten oder in meiner Dienstleistung enthalten?
Kann ein Produkt, eine Dienstleistung, dienen, die aus Angst heraus entstanden sind? Welches Resonanzfeld erzeugt das wohl?

Eine weitere Frage drängst sich mir auf. Wie dienlich ist es mit der Angst der Menschen Geld zu verdienen? Welche Wertschöpfung sollte sich da einstellen, wenn kurzweilige, oberflächliche Befriedigung das Ergebnis ist und am Ende kein Wert geschöpft wurde?

Werte schätzen und Werte schöpfen

Das individuelle Potenzial in die Entfaltung gebracht, schafft neue Werte im eigenen Leben und im Leben anderer Menschen. Diese Werte, wie hier zum Beispiel Freude, Zufriedenheit und Erfüllung, gelangen in einen Schöpfungskreislauf, der, indem er geteilt wird, immer neue Werte hervorbringt.

So dürfen wir Frauen uns in diesem Bereich selbst ermächtigen und uns zugestehen, dass wir gut genug sind, um zu verdienen, was wir wert sind. Lasst uns daher unsere weiblichen Potenziale und Qualitäten vermehrt entdecken, entfalten und sie vor allem wertschätzend mit der Welt teilen.

Wir sind die, auf die wir gewartet haben. Jetzt ist die Zeit uns zu zeigen, weil wir gut genug sind und das verdienen, was wir wert sind.

 

Vielen Dank für deine Zeit und Aufmerksamkeit.
Gerne lese ich deine Gedanken im Kommentarfeld und freue mich auf einen Austausch.

 

P.S.

Wenn dich mein Text angesprochen hat und du weitere Impulse in dieser Art erhalten möchtest,
melde dich hier für meinen kostenfreien Inpirations-Letter an, der alle 14 Tage erscheint. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Klicke einfach auf das Bild und trage dich dafür ein. Danke schon mal im Voraus.

 

 

 

2 Kommentare
  1. Claudia
    Claudia sagte:

    Guten Morgen,

    ich denke, da steht uns Frauen auch noch viel spannende und lohnende Heilarbeit bevor.
    Danke für die Inspiration.

    Claudia

    Antworten
    • BiankaMariaSeidl
      BiankaMariaSeidl sagte:

      Liebe Claudia,

      das sehe ich genau so. Doch wir sind auf einem sehr guten Weg. Mit Geduld, Zuversicht und Dankbarkeit gehen wir mit jedem Tag unserer bestmöglichen Version und Vision entgegen.
      Vielen Dank für deinen wertschätzenden Kommentar.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.